Wer schreibt denn hier?

Chino

Hannah S. Fricke

ist Texter, Creative Director und Strategischer Planer. Und weil immer mehr Kunden fanden, dass sie ziemlich gut im Probleme-Lösen ist, macht sie zunehmend Change Management und Consulting. Sie hat schon für winzig kleine Institute gearbeitet und für gigantische Marken.

Außerdem ist sie Professorin für Werbung und Brand Management. Im IED, Instituto Europeo de Design, Barcelona und für die Westminster University.

Gelegentlich schreibt sie Bücher und Artikel, aber das tut sie nicht oft.

Sie hat in Hamburg, London, New York und Havanna gewohnt und gearbeitet und tut beides nun in Barcelona. Genau genommen ist sie aber ziemlich viel unterwegs und auch in München, Köln, Manchester und Bangkok zu Hause.

Hannah S. Fricke spricht 3,1 Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch und ein bisschen Chinesisch) und sagt, dass einfach alles interessant ist, wenn man sich nur dafür interessiert.

“Was machst du denn nun eigentlich so beruflich?” wird sie manchmal gefragt und sie antwortet:

“Ich finde dieses kleine glitzernde Ding. Das Wunderbare, das eine Sache zu etwas ganz Besonderem macht. Und wenn ich das gefunden habe, dann mache ich es für alle sichtbar. Denn wenn man es erst einmal gesehen hat, dann will man es auch behalten. Für immer.”

Advertisements

8 Gedanken zu “Wer schreibt denn hier?

  1. Judith Bruderer schreibt:

    Liebe Hanna S. Fricke

    Ich mag Ihre Texte sehr und bis jetzt kann ich bei jedem Satz zustimmend nicken. Vor allem der letzte Post hat mir aus dem Herzen gesprochen.
    Ich bin auch eine von diesen asozialen Frauen, die bewusst keine Kinder haben. Aus meiner Sicht habe ich aber durchaus ein interessantes und erfülltes Leben gelebt und tue es auch weiterhin. Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass auf der Erde nicht unbedingt noch mehr Menschen braucht. Ich denke durch die Bevölkerungsdichte spitzen sich unsere Probleme zu.

    Liebe Grüsse
    Judith Bruderer

    Gefällt mir

  2. Klotz Dorothea schreibt:

    Hallo Frau Fricke,
    ich habe gerade Ihren Artikel in der Brigitte gelesen, er hat mir viel Freude bereitet. Ich bin Mutter von 2 Kindern und verheiratet…auch ok:-)
    Ihr Artikel hat mich sehr angesprochen, er ist so wunderbar authentisch und wertfrei…mit Ihnen würde ich sehr gerne mal einen Kaffee trinken und dabei viel lachen.
    In dem Sinne, viel Erfolg weiterhin
    Lieben Gruß
    Dorothea Klotz

    Gefällt mir

    • hannahsfricke schreibt:

      Liebe Frau Klotz,
      ich hab mich riesig über Ihr Lob gefreut. Und ja, verheiratete Mutter von 2 Kindern ist mehr als ok. Jedes Leben ist doch schön, wenn man es so leben kann, wie es einem selbst entspricht. Wenn Sie mal in Barcelona sind, kommen Sie gern auf einen Kaffee vorbei. Ich würde mich freuen. In der Zwischenzeit können Sie jeden Monat hier einen neuen Blogbeitrag lesen (na, ok, fast jeden Monat). Hier gibt es auch irgendwo einen Abo-Button, der schickt einem dann ein Email, wenn es was Neues gibt.
      Liebe Grüße zurück

      Hannah S. Fricke

      Gefällt mir

  3. Britta schreibt:

    Hola,
    leí tu artículo en la revista „Brigitte“ y me encantó – obwohl ich nicht zwei sondern vier Kinder habe. Bin ich Single? Mir wurde gesagt es gibt im englischen das Wort „single-mother“, ich bin chaotisch, reise gerne, vergesse auch mal ein Kind, zum Glück sind die nun groß genug und rennen alleine und leben ihr Leben, und ich bin gerne und bewußt single. Kinder von verschiedenen Vätern, und das einzige was mich immer interessiert hat – war Malerei und Farben. Und jetzt eben seit 25 Jahren auch nen bisschen Kinder und Autos. Dein Artikel drückt aus, was früher viele Frauen meiner Generation gesagt haben “ zu zweit allein erziehend“ wenn SIe dann mal ehrlich waren. Ich habe nie gepaßt auf Frau und Mutter in Deutschland, und meine Kinder lachen heute, über das was Ihnen jahrelang peinlich war, das ich anders war.

    Me encantería de tomar un cafecíto en Barcelona. Estoy del 20 hasta el 23 de septiembre con un grupo de mujeres de buenos Aires/argentina allá.

    Gefällt mir

    • hannahsfricke schreibt:

      Hola Britta,
      muchísimas gracias! Me encanta que te encantó el articulo y me hubiera encantado un cafecito entre „bichos raros“ aquí en Barcelona, pero lamentablemente estaré de viaje por negocios. De todas formas, Buenos Aires es un lugar con el que sueño ya hace tiempo, quizás posponemos nuestro cafecito hasta que yo venga a tu ciudad. Por cierto, sabes que vienes por „La Mercé“, la fiesta mayor de Barcelona. Hay muchísimo que ver y conciertos gratis al aire libre en toda la ciudad. Así que: Que os divertíais!

      Saludos!

      Hannah

      Gefällt mir

  4. Birgit Schellmann Straub schreibt:

    Guten Morgen nach Barcelona (wir trauern mit!) oder wohin auch immer.. guten Morgen Frau Fricke.
    Entspannt und authentischer Artikel in der BRIGITTE woman, der zeigt, dass Frau sich wunderbar selbst genügt, wenn es wirklich und wahrhaftig gelebt wird. Bin selbst Coach/Mediatorin und VisionenErarbeiterinBegleiterin und Mama von zwei tollen erwachsenen Töchtern… alleinerziehend. Wenn das passende Gegenüber kommt, dann „nice to have“..
    Aber es hat ja soviele wunderbare.. wertvolle „Gegenüber“, dass ich unendlich dankbar bin für all`das, was ich habe und bekomme und erleben kann und darf.
    Sprich, auch ohne „festen“ Partner kann man/Frau sich wohlfühlen und ein entspanntes Leben führen und sich wertvoll fühlen. Ich sehe aber in der tagtäglichen Arbeit, dass das noch nicht so richtig in den Köpfen und den Seelen der Klienten verankert ist. Von daher sind Artikel und (vor-) gelebtes Leben in diesem Stil sehr wertvoll!
    ev. mal in Barcelona… werde mir es vormerken oder wenn der Weg mal nach Zürich führt… auch hier lässt sich ein gutes Käff`chen trinken…

    Sonnigen Gruss
    Birgit

    Gefällt mir

    • hannahsfricke schreibt:

      Vielen Dank, Frau Schellmann Straub,
      für das Prädikat „besonders wertvoll“. Ich fühle mich wirklich sehr ausgezeichnet dadurch. Und ich bin eigentlich immer noch überrascht, dass es überhaupt ein Thema ist, dass weibliche Singles sich nicht als Frauen definieren, denen der Mann fehlt. So hab ich das tatsächlich nie gesehen. Putzig! Ebenso putzig: Ich war noch nie in Zürich. Sollte ich aber mal da sein, folge ich Ihrer Einladung gern. Bis dahin noch

      Schöne Grüße aus einem ausgesprochen friedlichen Barcelona

      Hannah S. Fricke

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s